-Drei Schritte

Einfache 3 Schritte der zuverlässigen, dauerhaften Factoringfinanzierung

.
Schritt 1:

Sie liefern Ware bzw. erbringen eine Leistung. Im Anschluss daran stellen Sie Ihrem Kunden wie gehabt eine Rechnung mit dem jeweiligen Zahlungsziel.

.

Schritt 2:

Sie übermitteln dem Factoringinstitut die Rechnungsdaten. Über Nacht werden die Daten automatisch verarbeitet, d.h. angekauft und am nächsten Tag stehen Ihnen 80 – 90 % des Betrages als sofortige Auszahlung zur Verfügung, sofern die notwendigen Ankaufslimite vorhanden sind.

.
Schritt 3:

Sobald Ihr Kunde bezahlt hat, werden umgehend die restlichen 10 bzw. 20 % vom Factoringinstitut an Sie ausgezahlt.

Das Einzige, was sich für Ihre Kunden ändert, ist die Kontoverbindung auf der Rechnung. Da Sie den Forderungsbetrag bereits vom Factoringinstitut erhalten haben, geben Sie künftig über einen Abtretungsvermerk auf der Rechnung deren Kontoverbindung an, damit Ihr Kunde an dieses Konto zahlen kann.

Das Factoringinstitut überwacht die Zahlungseingänge innerhalb Ihrer Zahlungsziele, mahnt bei Bedarf bzw. geht in das Inkassoverfahren, ohne zusätzliche Kosten und ohne zusätzliches Risiko für Sie.
Tagesaktuelle Auswertungen und Übersichten stehen Ihnen in unserem Internet-Kundenportal rund um die Uhr zur Verfügung.
.

Factoring ist ganz einfach!

 

Unsere Vergütung:

Die Vergütung der Factoringzentrale für den vermittelten und betreuten Factoringvertrag ist Bestandteil der Factoringprämie und wird von dem jeweiligen Factoringanbieter vergütet. Der Auftraggeber schuldet somit FactorFinance Factoring keine zusätzliche Vergütung!

Weitere Informationen: